Der Techwood Kühlschrank im Testbericht

Luxus-Kühlschränke wie man diese aus den USA her kennt, kann sich nicht ein jeder leisten. Abgesehen davon, hat nicht jeder eine große Küche, dass sich doppeltürige dort überhaupt unterbringen lassen. In diesem Test haben wir uns deswegen den kleinen Kühlschrank von Techwood angeschaut. Der passt nämlich auch ganz bestimmt in die kleine Single Küche.

Der Look

kuehlschrank-testsEr ist klein, es passt nicht viel hinein und also auch nur für diejenigen geeignet, die direkt einen Supermarkt um die Ecke haben. Viel lässt sich nämlich nicht in dem Kühlschrank verstauen, aber groß genug ist er.

Wenn man ihn öffnet, staunen die Tester, gibt es jedoch durchaus ein kleines Platzwunder. Es gibt ein kleines Eisfach, wo sich clever gepackt, doch genügend Lasagne und Pizza verstauen lassen.

Die Innenkühlschrankfläche besteht aus zwei Einschüben und darunter eine durchaus sehr große Gemüseschublade.

Es gibt eigentlich sogar drei Flaschenreihen in der Kühlschranktüre. Eine halbe für Flaschengrößen bis maximal 0,25 Liter, eine halbe Reihe für Flaschen bis maximal 0,5 Liter und darunter eine Reihe für normale Mineralwasserflaschen.

Wegen der halben 0,5 Liter Reihe gibt es nicht genügend Platz für 1,5 Liter Wasserflaschen. Ganz oben in der Tür ist genügend Raum für Eier.

Technische Details

  • Abmessungen 83,8 x 48 x 56,2 (H x B x T in cm) er gilt als unterbaufähig.
  • Kühlschrank hat nur ein 2 Sterne-Gefrierfach
  • Unterbaukühlschrank, Nutzinhalt Kühlen 76 Liter – Gefrierfach 10 Liter**
  • Energieeffiziensklasse A
  • Der Kühlschrank hat eine Lautstärke von maximal 40 Dezibel.
  • Auf welche Funktionen und Features es wirklich ankommt zeigt der Kühlschrank Test.

Nachteile

Obwohl das Gerät klein aber Oho ist, schafft er es nur auf 2 Sterne. Das heißt seine Temperatur ist nicht kühler als minus 12 Grad in Eisfach. Länger als 2 Wochen ist auch Tiefkühlware darin nicht haltbar. Sie muss dann gegessen werden.

Das Gerät hat keine genaue Temperaturanzeige und auch keine Alarmanzeige, falls das Gerät mal ausgefallen ist oder der Kühlschrank zu warm geworden ist.

Vorteile

Der Kühlschrank ist sparsam. Pro Stunde kommt er auf fast 0,50 KWh das ergibt einen Jahresverbrauch von 153 KWh. Bei einem Kilowattpreis von 28 Cent ergibt das einen Jahresstrompreis von fast 43 Euro.

Der Techwood (Amazon-Link) ist ein Top-Kühlschrank. Wer wirklich nur wenig Platz hat und dann auch die Tiefkühlware schnell verzehrt, für den ist der Kühlschrank genau richtig. 10 Liter sind zwar nicht viel für Tiefkühlware, aber es ist ausreichend.

u8x7co8

Comments are disabled